Am vergangenen Wochenende (21. & 22. Juli) fanden die Baden-Württembergisch-Bayrischen Meisterschaften im Inselbad in Stuttgart mit insgesamt 72 Teilnehmern aus 15 Vereinen statt. Trotz widrigen Wetterbedingungen mit zeitweisem Starkregen zeigten die Sportler hervorragende Leistungen.

Lisa Mertes aus München und der mehrfache deutsche Jugend- und Juniorenmeister Manuel Halbisch aus Waiblingen waren die mit Abstand erfolgreichsten Athleten und dominierten mit jeweils insgesamt 8 Goldmedaillen die Junioren und die „Offenen Klasse“.

In der männlichen A- Jugend teilten sich Nic Krzyzanowski aus Mannheim ( 1m ) und Leon Schall aus Stuttgart ( 3m- Turm – Kombination ) die Titel.
Franziska Eble aus Konstanz konnte die Titel in der Weiblichen A-Jugend vom 1m und 3m für sich entscheiden, Leoni Groll aus Mannheim die beiden Titel vom Turm und in der Kombination in dieser Altersgruppe.

Mit 4 Goldmedaillen in allen Disziplinen der weiblichen B- Jugend und weiteren 4 Silbermedaillen bei den Frauen überzeugte Lea Weiß aus Mannheim. Sie ist momentan die einzige weibliche Springerin in BW, die einen zweieinhalbfachen Salto rückwärts vom 3m springt. Aufgrund des schlechten Wetters haben wir darauf verzichtet, diesen im WK zu präsentieren.

In der C-Jugend der Jungen präsentierten sich die Kinder aus Augsburg, Kornwestheim und München und so gewannen Niklas Vollmayr ( Augsburg ), Ian Müller-Vogt ( Kornwestheim ) und Sebastian Lazzari (München) je mindestens einen Titel.

Bei den Mädchen der C- Jugend konnte Imen Reguig aus Heilbronn Ihr Talent unter Beweis stellen und gewann in beiden Brettdisziplinen die Goldmedaille.
Mira Helget vom SSC Karlsruhe gewann alle 4 Disziplinen in der D- Jugend der 10 jährigen Mädchen.

Mila Wazner vom SSC Karlsruhe konnte in der D-Jugend der 11-jährigen Mädchen das 1m, 3m und die Kombination für sich entscheiden, ihre Vereinskameradin Helena Gerhard gewann das Turmspringen.

Mika Ketterer vom VFL Waiblingen verabschiedete sich in der D-Jugend der 10 jährigen mit 4 Titeln, Linus Becker vom SC Möhringen gewann ebenfalls 4 Titel mit überragenden Sprüngen die D- Jugend der 11- jährigen und ist unser hoffnungsvollstes Talent in Baden-Württemberg.

Insgesamt ist der Zusammenschluss der Meisterschaften mit Bayern eine Bereicherung für unsere Wettkämpfe und wir werden auch noch einen gemeinsamen Lehrgang unserer Top Kaderspringer in diesem Jahr durchführen.

Wir Landessprungwarte sind sehr zufrieden mit den Leistungen der Athleten und bedanken uns auf diesem Weg bei allen Trainern für die gute Vereinsarbeit, wenn auch unter zum Teil schwierigen Rahmenbedingungen.

In der kommenden Woche fährt das Top Team Baden Württemberg zum 1. Roma JuniorDiving Cup nach Rom. Hierfür wünschen wir allen Teilnehmern viel Glück und gute Erfolge.

Wolf-Dieter Schmidt
Landesspringwart

 

Bilder der Veranstaltung findet Ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.